3G Abschaltung – Was nun? Wir unterstützen Sie beim Umstieg.

Vor 20 Jahren ebnete 3G den Weg zum mobilen Internet. In diesem Jahr endet das „Zeitalter des 3G Mobilfunkstandards“. Alle Netzbetreiber schalten die 3G Frequenzen ab und bieten zukünftig neben der Sprachtelefonie im 2G Standard für mobiles Internet nur noch Tarife in 4G und 5G an.

 

Bis Ende 2021 wird das bisherigen 3G Mobilfunknetz von allen Netzbetreibern abgeschaltet. Vodafone hat das Aus von 3G für sein Netz für den 30. Juni 2021 vorgesehen. Die Telekom zieht ebenfalls an diesem Datum den Schlussstrich. Kunden der Telefónica wird noch etwas mehr Zeit gegeben. In dem Netz steht das Ende erst am 31. Dezember 2021 bevor.

 

Dies bedeutet, dass Smartphones mit älteren SIM-Karten nicht mehr wie gewohnt funktionieren und dann nur noch auf das veraltete 2G-Netz (GSM) zugreifen können. Dieses bleibt für den SMS-Versand und Sprachanrufe weiterhin erhalten, das Internet können Sie damit jedoch nicht mehr mobil von unterwegs nutzen.

 

Wenn Sie weiterhin mobiles Internet nutzen möchten, ist ein 4G- oder 5G-fähiges Endgerät und ein passender Vertrag mit LTE-Option Voraussetzung.

 

Unsere Tipps:

 

  1. So erkennen Sie, ob Ihr Smartphone betroffen ist: orientieren Sie sich an der Netzanzeige, die immer ganz oben auf dem Handy-Bildschirm steht. Wenn dort LTE, 4G oder sogar 5G zu lesen ist, ist das Smartphone bereits fit für die Zukunft. Stehen dort die Kürzel UMTS oder 3G, ist Ihr Handy betroffen.
  2. Lassen Sie Ihren aktuellen Mobilfunk-Vertrag bei uns überprüfen.
  3. Gemeinsam finden wir für Sie das passende neue Smartphone und einen Mobilfunktarif ganz nach Ihren Bedürfnissen. Wir bieten außerdem Services wie Ersteinrichtung, Installation von Apps, Kontakt-Übertragung, Versicherung des neuen Gerätes und das passende Zubehör wie etwa Schutzfolien und Handyhüllen an.

 

Sprechen Sie uns einfach an!

 

Gemeinsam finden wir die passende Lösung für einen schnellen und sorglosen Start in die nächste Mobilfunk-Generation!

Interessant? Dann teile diesen Beitrag: