Ein Genie beherrscht das (Speicher)Chaos

In unseren regelmäßigen Smartphone-Schulungen werden wir immer wieder gefragt, wie und wie oft man den Arbeitsspeicher des Smartphone bereinigen soll. Tatsächlich ist dies aus technischer Sicht jedoch gar nicht notwendig. Das Betriebssystem Android für Smartphones ist völlig anders konzipiert, als wir dies von der Nutzung eines PC gewohnt sind. Ein Smartphone ist dafür ausgelegt rund um die Uhr die wichtigsten Anwendungen griffbereit zu halten. Dabei „lernt“ es auch diese energieeffizient im Hintergrund „warten“ zu lassen. Weder wir als Nutzer, noch diverse angebliche Optimierungsprogramme von Drittanbietern, können das besser, als das System selbst es kann. Und warum gibt es dann überhaupt die Option die Übersicht der letzten Programme zu löschen? Weil diese Übersicht für uns Nutzer wichtig sein kann. Wenn wir die Übersicht verlieren, dann können wir für uns neustarten – unser kleines Genie braucht das eigentlich nicht.

Interessant? Dann teile diesen Beitrag: