20180123 SIM

Man kann ohne Übertreibung sagen, dass die „SIM-Karte“ die wohl wichtigste regulatorische Entscheidung war um Mobilfunk zu einem Massenprodukt zu machen. Erstmals wurden dank ihr der Vertrag mit dem Mobilfunkanbieter nicht an ein bestimmtes Telefon gebunden, sondern an eine „Zugangskarte“. Das „Subscriber Identity Module“ ist kaufmännisch gesehen schlicht eine simple Kreditkarte, mit der sich der Besitzer gegenüber dem Netzbetreiber ausweisen kann, eine Leistung erhält und diese einmal monatlich abrechnet. Anfangs sahen die SIM Karten sogar exakt identisch wie eine Kreditkarte aus. Denn als die Telefone noch fest in Autos oder aktenkoffergroßen Gehäusen eingebaut waren, war es üblich die Karte nur temporär in das gerade genutzte Telefon einzuschieben. So konnten z.B. alle Firmenfahrzeuge mit einem Telefon ausgestattet werden, aber nur manche Mitarbeiter bekamen eine SIM-Karte um tatsächlich telefonieren zu können. Mit zunehmender Verbreitung von Mobilfunk trat die Notwendigkeit in den Hintergrund, die SIM-Karte unkompliziert mitnehmen zu können. Nun mussten die SIM-Karten stattdessen immer kleiner und auch leistungsfähiger werden, um den Zugang in immer unterschiedlichere Netze zu ermöglichen. So vielfältig die Namen auch sind: von Fullsize-SIM über Mini-, Micro- und nun Nano-SIM war es immer nur der Kunststoff um den Chip herum, der weniger wurde. Erst mit der nun neuesten Evolutionsstufe, der eSIM, tritt nun wieder ein fest eingebautes Format ins Rampenlicht. Möglich macht dies, wie so oft, das Internet. Die Idee hinter der eSIM ist, dass auch sehr kleine Produkte wie Uhren, Kopfhörer und Hundehalsbänder über eine fest verbaute, einzigartige SIM-Karte ab Werk verfügen. Und diese wird dann bei Bedarf einfach mit Hilfe von Datenbanken einem bestehenden Vertrag mit einem Netzbetreiber ihrer Wahl zugeordnet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen