Welcher Smartphone-Messenger ist der Beste?

Droht WhatsApp das Favoritensterben, nachdem nun auch die iOS-Nutzer Gebühren für den Smartphone-Messenger zahlen müssen? Davor haben die Verantwortlichen von WhatsApp wohl keine Angst. Denn die Gebühr fällt zum einen sehr gering aus und zum anderen ist das erste Jahr sowieso kostenlos.

In der Praxis ist WhatsApp weiterhin nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit eine der meistgenutzten Messenger-Apps. Doch ist dieser Smartphone-Messenger wirklich der Spitzenreiter? Welche Alternativen gibt es? Wir stellen Ihnen nun verschiedene Messenger-Dienste im direkten Überblick vor.

Schlagende Argumente für WhatsApp

In der Praxis ist ein Smartphone-Messenger natürlich nur dann sinnvoll, wenn man mit möglichst vielen seiner Freunde und Bekannten über die App kommunizieren kann. In dieser Hinsicht hat WhatsApp durch seine weite Verbreitung ganz klar die Nase vorn.

Zudem lässt sich die Messenger-App auf allen gängigen Smartphone-Plattformen im vollen Umfang nutzen. Obwohl man beim iPhone zum Beispiel per iMessage kostenlose Nachrichten an andere Besitzer eines iPhones schicken kann, entscheiden sich viele iPhone-User dennoch für WhatsApp.

Das Problem mit den Messenger-Alternativen

Inzwischen gibt es viele andere Smartphone-Messenger, die das Prinzip von WhatsApp einfach kopiert haben. Allerdings sind diese in Deutschland meist nicht so weit verbreitet und haben zum Teil mit erheblichen Sicherheitslücken Schlagzeilen gemacht. Auch der Funktionsumfang ist oftmals stark eingeschränkt, wenngleich Viber mit WhatsApp recht gut mithalten kann. Da die Funktion der Videotelefonie bei WhatsApp nicht gegeben ist, sollten Sie sich für Joyn als lohnenswerte Alternative entscheiden.

Wer jedoch ein Smartphone mit einem Betriebssystem von Bada, Blackberry, Nokia S40 oder Symbian nutzt, der hat oftmals schlechte Karten. Denn während WhatsApp bei diesen Smartphones problemlos läuft, ist das bei der Konkurrenz von forfone, Joyn, Threema oder Kik zumeist nicht der Fall. Auch die Verschlüsselung der Kundendaten ist bei den Konkurrenz-Messengern häufig leider nicht gegeben.

Fazit

Da die Datensicherheit und Verbreitung zwei der wichtigsten Faktoren bei den Smartphone-Messengern sind, setzt sich WhatsApp eindeutig durch. Wie viele Ihrer Freunde sind denn schon bei WhatsApp?

Interessant? Dann teile diesen Beitrag: